Was versteht man unter TCM?

Als traditionelle chinesische Medizin (TCM) wird jene Heilkunde bezeichnet, die sich im ostasiatischen Raum seit mehr als 2000 Jahren entwickelt hat.

Die „fünf Säulen der chinesischen Therapie“ sind:

  • Ernährung nach den 5 Elementen
  • Bewegung (Qi Gong, Tai Qi)
  • Massage (Tuina, Shiatsu)
  • Kräutertherapie
  • Akupunktur

Ziel der chinesischen Heilkunde ist es, das innere Gleichgewicht – unsere Gesundheit – durch eine gesunde Lebensführung möglichst lange aufrecht zu erhalten sowie eventuelle Ungleichgewichte frühzeitig zu erkennen und zu behandeln … im Idealfall noch bevor Krankheitssymptome auftreten.

Ein gesunder Mensch ist demnach nicht nur frei von Krankheiten, sondern auch in einer körperlichen, seelischen und geistigen Verfassung, die ihm die volle Entfaltung aller uns gegebenen Möglichkeiten bietet.